Human Design und zwischenmenschliche Beziehungen

Juhu liebe Blog-Freunde und Human Design-Freunde, der heutige Artikel entstand ein wenig wie ein Reste-Essen…. im letzten Blog-Beitrag wollte ich über Elektro-Magnetismus, Kanäle und Tore sprechen…. da hatte ich mir aber viel zu viel vorgenommen…. die Elektro-Geschichte blieb offen, teilweise, und wird auch heute nicht richtig geklärt. Heute geht es darum, wie unser Human Design Einfluss auf unsere Beziehungen und auf unser Verhalten nimmt… bueno, zumindest heute hier eine weitere Übersicht…. zum generellen Verständnis…. los gehts Human Design und Relationships.

Wie wirkt sich das Human Design in zwischenmenschlichen Beziehungen aus

Woher kommt die Anziehung im Human Design

Heute möchte ich eingangs also auf diese Elektro-Energie-Geschichte im Human Design eingehen… ehrlich gesagt fehlen mir trotz anständiger Bildung, ein wenig die gescheiten Wörter um diese Energie-Geschichte verständlich und sachkundig zu erklären…. aber instinktiv hab ich das voll erfasst… und so werde ich das dann jetzt auch versuchen zu erklären.

In letzter Zeit brabbel ich ja meinen Freund permanent mit Human Design Dingern voll, und manchmal bemüht er sich auch, irgendetwas zu verstehen und so fragte er mich letztens “Also die Tore sagen also aus, wie deine Seele ist?” “Nee, aber danke für die Idee… die Tore sagen aus, wie deine Seele in dieser Inkarnation scheint…. die Tore in unserem Design sind wie Einflugschneisen (hehe) für die universelle Energie…. da wird uns Leben eingehaucht, die speziellen Kombinationen aus Zentren, Toren und Kanälen, sowie Linien geben uns einen einzigartigen Charakter und /oder  Schaltplan mit.

Fangen wir einfach mal bei den Zentren an. Jemand der wenige Zentren definiert hat, wird immer andere Mensche um sich herum brauchen, damit die eigene Energie fliesst. Wenn in einem unserer Zentren ein Tor liegt und das Zentrum ist farbig also definiert, dann steht diese Tor, immer unter Strom…. jedes Tor hat einen bestimmten energetischen Einfluss auf uns, ist ein Tor  in einem farbigen Zentrum, dann ist diese Energie immer aktiv in uns.

Liegt das Tor allerdings im weissen Zentrum, also im undefiniertem dann ist die Qualität des Tores nicht permanent in uns am wirken… wir brauchen dann jemanden mit einem definierten Zentrum um uns herum, der diese Energie dann durch sein definiertes Zentrum aktiviert. Damit aktiviert sich auch die Energie unseres Tores. Ein weisses Zentrum, vollständig ohne Tor, nennt sich übrigens offen.

Ein Kanal verstärkt die Energie eines Zentrums…. um mehr Energie durch uns fliessen lassen zu können, oder andere Energie fliessen lassen zu können, suchen wir also unbewusst immer jemanden, der einige unserer Kanale vervollständigt oder unsere Zentren aktiviert…. ich konnte für mich persönlich beobachten, dass ich durchaus merken kann, wenn sich in mir andere Energie aktiviert, je nachdem mit wem ich zu tun habe…. wir drücken im gegenseitigen Umgang sprichwörtlich unsere energetischen Knöpfe. Sind unsere Gates/ Tore/ Knöpfe unbewusst, dann können wir ungewollt durchaus auch energetisches Chaos stiften… sind wir uns der Qualität bewusst und können sie angemessen nutzen dann ist unser Wirken zu unserem Vorteil, und für alle anderen auch.

Voriger
Nächster

Wenn man jetzt untersuchen möchte, wie man auf die Welt wirkt bzw. von was man sich angezogen fühlt bzw. von was man umgeben ist, dann ist es noch einmal lohnend, dass ich daran erinnere, die Schaltkreise für das Individuum, die Familie und das Kollektiv Mensch nicht aus dem Auge zu verlieren, ich habe bereits im vorigen Artikel darauf hingewiesen. Es ist durchaus von Bedeutung, ausmachen zu können, ob die Sogwirkung einer Person, eher unsere kollektiven oder unsere individuellen Energien herausfordert bzw. anspricht…. d.h. abgleichen, gegenüberstellen mit den Charts unserer Umgebung, macht hier Sinn, wenn wir uns besser begreifen wollen. Ja, gucken wir einfach mal auf den nächsten Aspekt der sich lohnt erwähnt zu werden

….. die energetische Wirkung der Kanäle…. wie verbinden uns die Kanäle mit unseren Mitmenschen…

Schaltkreise Human Design
Die Arten von Verbindungs-Kanälen

Kanäle oder Channels genannt sind also die Verbindungen zwischen den Toren, indem sie zwei verbinden wird dann sozusagen aus 1 und 1 drei… die Energie die entsteht, ist grösser als die Summe der 2 Tore. Es gibt 4 Kombinationen zwischen Individuen, die eintreffen können:

Die Arten von Verbindungskanälen

Kompromisskanäle
Kompromisskanäle treten auf, wenn eine Person einen ganzen Kanal hat und die andere Person nur ein Tor hat. Diese werden als Kompromisskanäle bezeichnet, da es ein natürliches Drücken und Ziehen gibt. Die Person, die den gesamten Kanal hat, hat eine ganz andere Energie, als die mit nur einem Tor. Die Person mit dem Kanal wird natürlich versuchen, die Person mit dem einem Tor in ihre Energie zu ziehen, und die Person mit dem Tor muss verstehen, dass sie anders arbeitet und dass sich das „Nachgeben“ der Energie des gesamten Kanals niemals ganz richtig anfühlt.

Bei einem Kompromisskanal gibt es einen Aspekt: “Stimme zu, nicht zuzustimmen”. Es können beide verstehen, sich gegenseitig Raum zu geben und nicht zu erwarten, dass die andere Person in diesem Aspekt genauso wie Sie ist. Bewusstsein und Mitgefühl sind der Schlüssel zum Umgang mit Kompromisskanälen!

Dominanzkanäle
Dominanzkanäle treten auf, wenn eine Person einen gesamten Kanal hat und die andere Person in diesem Kanal nicht definiert ist. Wenn die beiden Auren zusammen sind, wird die Person mit dem Dominanzkanal die andere Person natürlich konditionieren, indem sie ihre definierte Energie verleiht. Dominanzkanäle sind eine großartige Gelegenheit für zwei Menschen, voneinander und übereinander zu lernen, da diese Energie ständig vorhanden ist.

Es ist gesund für die Person mit dem Dominanzkanal, in diesen Aspekten führend zu sein, die undefinierte Person zu führen und ihnen ihre Energie zu verleihen. In einer Beziehung sind Dominanzkanäle eine großartige Möglichkeit, die eingebauten Stärken einer Person anzuerkennen. Zum Beispiel haben die Partner ergänzende  Dominanzkanäle. Paare arbeiten damit, dass sie sich viele Dinge beibringen, aber im optimalen Fall erwarten sie auch nie, dass der andere Experte im eigenen Feld wird. Manchmal arbeitet man zusammen und manchmal teilt und erobert man. Wichtig ist, dass man anerkennt, dass man  unterschiedliche Energie und Stärken hat und dass es schön ist, einander zu beobachten und voneinander lernen zu können.

Freundschaftskanäle
Freundschaftskanäle treten auf, wenn beide Personen denselben definierten Kanal haben. Freundschaftskanäle verleihen Komfort und Stabilität, aber es fehlt ihnen die Dynamik und das Wachstumspotenzial anderer Kanaltypen. Freundschaftskanäle platzieren Menschen auf derselben Seite mit denselben Stärken und Schwächen.

Wenn wir Freundschaftskanäle mit einer anderen Person teilen, fühlt sich diese Person (oder dieser Aspekt einer Person) möglicherweise energetisch nicht sehr interessant oder attraktiv für uns an. Die Person oder der Aspekt kann für uns leicht „unsichtbar“ bleiben, da wir so viele der gleichen Energien teilen. 

Anziehungskanäle / elektromagnetische Kanäle
Anziehungskanäle treten auf, wenn eine Person ein Tor (die Hälfte des Kanals) und die andere Person das andere Tor hat. Zusammen aktivieren diese beiden Tore die dritte Energie des Kanals. Anziehungskanäle sind buchstäblich wie ein Funke, der auftritt, wenn die beiden Menschen zusammenkommen. Anziehungskanäle erzeugen besonders anfänglich einen intensiven Magnetismus zwischen zwei Personen.

Wenn zwei Tore zusammenkommen, bedeutet dies, dass jede Person eine völlig andere „Seite der Geschichte“ verkörpert. Wenn wir ehren können, was jeder Mensch mitbringt, und die dritte Energie, die man zusammen erzeugt, nutzen kann, können dies schöne Erfahrungen sein. Anziehungskanäle können auch eine Herausforderung sein – oft fühlt sich die Energie, von der wir so angezogen werden (da wir das Gefühl haben, dass wir sie vermissen und unseren Kanal vervollständigen möchten), auch störrend oder „anders“ an.

.… so richtig zufrieden bin ich mit den obigen Bezeichnungen ja nicht, auf der anderen Seite ist es mir ziemlich schnuppe (perdon) wie diese Kanäle mit Ober-Namen heissen, oder wie man sie benennen könnte.  Einen Blick darauf zu werfen, gerade im Umgang mit den Mitmenschen, macht definitiv Sinn und bringt sicherlich tiefe Einsichten über unsere Verbindungen im sozialen Leben…. es gibt uns einen Zugang darüber, ob wir persönlichen oder aus familiären Gründen heraus reagieren…. ob das Individuum oder das Kollektiv aus uns spricht!

Wichtiger bleibt aber immer der Aspekt, welcher Energie-Typ wir sind und wie wir unsere innere Autorität für uns nutzen, schauen wir noch einmal auf dieses Thema.

Menschliche Beziehungen tragen viel Konflikt-Potenzial in sich, egal welcher Human Design-Typ man ist. Lernen wir mehr über unser Design kennen, wissen wir besser und verstehen mehr über unsere Schwachstellen, Stärken und Triggerpunkte. Es macht jedoch viel Sinn, sich auch mehr Wissen über die anderen Typen anzueignen, um zu einer gewissen Gelassenheit zu finden. Ich habe zum Beispiel ein offenes emotionales Zentrum, d.h. ich sammel gerne mal die Emotionen anderer ein und verstärke sie noch dazu, d.h. treffe ich auf jemanden der gefrustet ist und ich gehe darauf ein, dann ist es gut möglich, dass ich nach einiger Zeit auch gefrustet bin und noch viel schlimmer als die Person mit der ich zu tun habe. Gut, da ich jetzt seit kurzem über diese Dynamiken Bescheid weiss, kann ich einfacher damit um…. ich habe angefangen mich zu fragen, ob es mir gut tut, auf emotionale Ereignisse im Aussen zu reagieren bzw. mich damit auseinander zu setzen, da ich ja weiss dass ich sie wie ein Schwamm aufsaugen kann…. meine emotionale Autorität, zum Glück Sakral, sagt dann schnell gern mal…. nö.

 

Ich bin ja im ersten Artikel zum Human Design, kurz über die verschiedenen Typen rübergehuscht. Es macht für mich aber Sinn, noch einmal tiefer auf jeden Typ einzugehen, um mehr Verständnis für sich selbst zu bekommen, aber vor allen Dingen auch für die Mitmenschen die vielleicht ein anderer Design-Typ sind. Gehen wir der Energie-Hierarchie nach, darüber erfährst du übrigens mehr im dritten Artikel , und wir beginnen mit dem…..

Manifestor

Unsere Manifestoren sind pure Energie, da mindestens einer der Motoren direkt mit dem Kehlzentrum verbunden ist, sind sie energetisch dazu programmiert, Dinge los zu treten. Sie haben aber keine sakrale Energie, was dazu führt, dass sie nicht die nötige Energie zur Umsetzung haben. Manifestoren machen sozusagen ein Shout-Out damit andere reagieren können. Manifestoren folgen ihrer Energie, ihren Impulsen und starten sofort, ohne Rücksicht auf die anderen Menschen im Umfeld zu nehmen. Dieses scheinbar rücksichtslose Verhalten, Vorpreschen und den eigenen Weg zu gehen, kann bei nicht Manifestoren Frust und Unverständnis auslösen….. Was hilft hier?: Informieren! Wenn der Manifestor über seine Pläne informiert, kann er Widerstand abbauen, mehr Support bekommen und dadurch, dass er seine Lieben teilhaben lässt, bekommt er auch mehr Liebe zurück und dementsprechend weniger wütend, da er weniger Widerstände kreiiert. Zusätzliche Probleme können auftauchen, durch den Energie-Haushalt des Manifestors…. hat der erstmal seine Initial-Rakete gestartet, puff dann ist keine Energie mehr da für die Umsetzung und unser Manifestor wirkt jetzt faul oder zu bequem um sich um seine Angelegenheiten zu kümmern. Da möchte ich jetzt drum bitten, habt ein Herz für die Manifestoren, die sind zum Dinge starten geeignet, aber nicht immer zum Umsetzen, sie initiieren neue Projekte, aber sie setzen sie nicht immer um, bzw. sie haben keine Energie um diese Projekte alleine zu halten…… dafür haben wir ja zum Beispiel den

manifestierender Generator

dieser Design-Typ hat es nicht unbedingt leicht, er fühlt und sieht sich meist als Manifestor, ABER er ist keiner! Für mich fühlt es sich so an, als wären die manifestierenden Generatoren vom Universum erfunden worden, um zwischen den Manifestoren und Generatoren zu vermitteln… grundlegend könnten die Mani-G’s Dinge starten, aber die Tatsache dass sie ein definiertes Sakral haben, schiebt sie in der Energie-Hierarchie unter den Manifestor… sie sind zum Antworten gemacht, das ist ihre Strategie. Im Idealfall gibt es ein Shout-Out vom Manifestor, der Mani-G entflammt dann für eine Idee und fängt an in die Umsetzung zu gehen…. Umsetzen ja, dafür haben die Mani-G’s Energie, und nicht zu knapp. Totale Multi-Tasker, mehrere Bälle in der Luft, damit fühlen sie sich wohl, sie brauchen diesen ständigen Stimulus mehrerer Projekte in der Umsetzung. Allerdings ist der manifestierende Generator gut damit beraten, zu lernen auf seine innere Autorität zu hören, ansonsten ist er eventuell nur am machen, machen, machen ohne das wirklich was bei rum kommt oder Substanzielles entsteht.  Zum einen der Hinweis: auch für Mani-G’s ist es wichtig ihr Umfeld, über ihre Vorhaben zu informieren um Widerstände abzubauen und mehr Unterstützung zu bekommen und der andere wichtige Tipp, überprüfe als Mani-G immer erst gedanklich, wo eine Idee dich hinführt und warte dann auf emotionale Klarheit bevor du reagierst.

Generator

Zum Glück weiss ich mittlerweile dass ich Generator bin, mein Gott, was war ich frustriert in den letzten Jahren! Jeder Coach oder jedes Life-Style-Magazin erzählt einem, “geh raus und erobere die Welt”, “Tu es einfach, realisiere deine Träume!” oder “Nimm dein Leben einfach selbst in die Hand!”…… diese Sprüche funktionieren nur für Manifestoren…. und es sind nicht nur die Generatoren, die unter dieser gesellschaftlichen Entwicklung leiden. Für einen Generator funktioniert es einfach nicht, wenn ein Generator ohne äussere Einflüsse ein Projekt startet, es wird dann scheitern, er wird es nicht zu einem glücklichen erfolgreichen Abschluss führen können. Die primäre Energie des Generators ist die sakrale Energie, diese ist nicht geeignet um etwas zu starten, diese Energie nutzt man optimal, indem man auf die Welt reagiert. Optimal bewegt sich der Generator so, man setzt eine Intention für sich, gibt es im Aussen ein Ereignis was zu unserem Wunsch oder zu unserer Intention passt, dann können wir reagieren und uns darauf einlassen. Im Laufe der Entwicklung kann es sein, dass unsere Intention uns nicht mehr so optimal erscheint, bzw. das gewählte Projekt nimmt eine Richtung die uns nicht gefällt…. es entsteht Frust, weil uns die Arbeit daran keinen Spass mehr macht. In diesem Moment ist es entscheidend, wieder auf seine innere Autorität zu hören…. wir bleiben im Projekt, setzen aber eine neue Intention und warten dann, bis sich im Aussen eine Möglichkeit ergibt zu reagieren…. winziges Beispiel, der Job ist ätzend, macht keinen Spass mehr und ein Wechsel stark gewünscht…. ein Manifestor könnte jetzt kündigen und sich was neues suchen, beim Generator funktioniert das nicht…. er setzt sich die Intention, ein neuer Job muss her, weil emotionale Klarheit besteht, dass der alte Job nicht gut ist…. und dann wartet der Generator, bis es im Aussen ein Ereignis gibt worauf er reagieren kann. Je besser der Generator lernt, Intentionen zu setzen und dann zu warten um so schneller wird er zu brauchbaren Ergebnissen kommen….. universelle Geometrie, warte und es wird dir gegeben um zu reagieren

Projektor

Wenn die Mani-G’s und Generatoren schon unter der aktuellen Doktrine “Just do it” leiden, dann möchte ich nicht in der Haut eines Projektors stecken, der nicht weiss, dass er Projektor ist. Just do it funktioniert für den Projektor nicht, es fehlen nicht nur die Verbindungen zum Kehl-Zentrum um Projekte und Ideen zu starten, nein ihm fehlt auch noch die “Arbeits-Energie” (keine sakrale Energie) um Dinge umzusetzen. Dadurch das der Projektor ein offenes sakrales Zentrum hat, kann er sozusagen, die sakrale Energie der Umgebung einsammeln und sie noch verstärken…. d.h. er fühlt sich dann energetisiert und kraftvoll, kann die Energie aber alleine nicht lange halten und brennt dann körperlich und geistig aus. Damit beim Projektor die Energie optimal fliesst, braucht er eine konkrete Einladung von einem der anderen Energie-Typen…. dann beginnt die Magie, unser Projektor wird aktiviert und kraftvoll und kann wertvolle Hinweise liefern und sogar grosse Gruppen anleiten und Energien bündeln um grosse Projekte in die Umsetzung zu bringen. Wenn wir also Projektor Freunde haben oder Familien-Mitglieder, dann tuen wir ihnen einen riesigen gefallen damit, sie öfter einzuladen ihre Ansichten und Einsichten zu teilen -> dann fliesst nämlich die Projektor-Energie optimal, er brennt nicht aus und wird gehört und kann gerade den Generatoren wertvolle Orientierung und Hinweise geben. Ohne Einladung, geht der Projektor einfach in der Stimmen-Menge unter, selbst wenn er kritisiert oder anfeindet, er wird nicht gehört ohne Einladung, die Energie wird verpuffen, oder aber das Umfeld findet den Projektor dominant und unangenehm und kickt ihn einfach raus. Ganz besonders die Projektoren müssen darauf achten, nicht auszubrennen… sie sind für einen normalen Job nicht geschaffen. Projektoren sind sehr elegant, wenn auch langsamer unterwegs als zum Beispiel die Generatoren, wenn sie auf ihre innere Autorität hören und ihre Strategie beachten.

Reflektor

Der Reflektor ist der seltenste der Energie-Typen, weniger als 1% der Weltbevölkerung sind Reflektoren. Sie sind nicht nur recht einzigartig, nein sie sind auch noch unheimlich sensitiv. Da Reflektoren keines der Zentren definiert haben, nehmen sie einfach die Energien des Umfelds auf und verstärken es.  Die Reflektoren sind das Barometer ihrer Umgebung, ist der Reflektor glücklich, ist alles tutti im Umfeld, ist der Reflektor am kränkeln dann kann man sofort im Umfeld nach Ursachen forschen, der Reflektor verstärkt ja nur im Ausdruck, was krank macht. Da der Reflektor keine eigene innere Autorität hat, kann er nur über andere Personen erkennen, was er als wahr empfindet oder nicht, d.h. der Reflektor muss seine Gedanken und Ansichten teilen, um dann über die Reaktion der Anderen zu einer schlüssigen Haltung für sich zu kommen…. hast du einen Reflektor als Freund, dann nimm dir also öfter Zeit, lade ihn ein zu sprechen, lass ihn sprechen damit er für sich zu Klarheit findet. Gerade bei grossen und wichtigen Entscheidungen sollte der Reflektor sich Zeit nehmen, im Laufe eines Mond-Zyklus, durchläuft der Mond die Energie aller 64 Tore… d.h. im Laufe von 28 Tagen, werden beim Reflektor durch den  Einfluss des Mondes einmal alle seine Tore aktiviert und der Reflektor kann so einfacher für sich zu einer klaren Haltung kommen. Der Vorteil dieser Offenheit ist, der reflektor ist weniger empfindlich für kurze traumatische Momente, die speichern sich bei ihm einfach nicht so schnell in die Struktur ein, es bedarf der Langzeiteinflüsse um einen Reflektor dauerhaft zu schaden bzw. damit es dauerhaft ausgedrückt wird. PS: Wollen wir ja nicht, also unsere Reflektor-Buddies immer schön zum Reden einladen, damit sie zu den Schwachstellen in unserer Umgebung Stellung nehmen können.

So nice, das war ja jetzt ganz hilfreich, wir verstehen jetzt Freunde, Familie besser oder? Und in romatischen Angelegenheiten…. ja da kann man noch tiefer gehen, machen wir dann jetzt mal ein wenig.

Wir haben jetz schon etwas besser verstanden wie unseren verschiedenen Typen funktionieren…. Verständnis über uns und wie nimmt man Rücksicht auf die anderen Aura-Typen (erwähnte ich noch nicht, oder? Die Human Design Typen werden auch als Aura-Typen bezeichnet… wollte ich mal einstreuen die Info haha).

Also jetzt mal ein wenig Aufklärungsarbeit im Human Design, damit sich Pärchen finden und die Rasse erhalten bleibt.

Wenn du einen Manifestor liebst oder gerne als Partner halten möchtest, dann ist es wichtig, dass du verstehst, dass ein Manifestor sehr viel Freiheit braucht. Lass ihn immer auf dich zukommen, wenn du mit ihm sprechen willst, dann sage ihm, ich würde gerne mal mit dir, über das und jenes sprechen, ich würde gerne wissen wie du das siehst, es wäre schön wenn du dazu Zeit findest. Ist der Manifestor mit sich und seiner Welt beschäftigt, dann störe ihn besser nicht und lasse ihn in seinem Work-Flow und in seiner Welt, denn ansonsten findet er dich leicht nervig, auch wenn du ihn eigentlich nur unterstützen möchtest. Besonders positiv reagiert der Manifestor auf liebevolle Werschätzung. Einen Manifestor sollte man nicht unbedingt zwingen, Details oder Erklärungen zu seinen aktuellen Projekten preis zu geben, das gefällt ihm nicht…. man kann ihn bestenfalls informieren, dass seine aktuellen Umstände gerade ein Problem in uns generieren und dass man an einer Unterhaltung diesbezüglich interessiert ist. Beim Daten ist es auf jeden Fall der Manifestor der den Beziehungsprozess einleitet beziehungsweise den Kennelernprozess… wenn dich ein Manifestor anmacht, kannst du aber noch mit deiner inneren Autorität entscheiden, ob er der Richtige für dich ist oder nicht!

Bist du in einen Manifestierenden Generator verliebt, dann ist es wichtig, dass du ihm hilfst in die innere Balance zu kommen,… eine gute Schlafroutine kann zum Beispiel hilfreich sein. Wie bereits weiter oben erwähnt ist das Informieren, nicht nur für den Manifestor wichtig, sondern auch für den manifestierenden Generator…. informiere den Man-G über deine Pläne, und ermutige ihn dich zu informieren, es wird auch unnötigen Frust ersparen…. wird er trotzdem wütend oder ist gefrustet, dann nimm es nicht persönlich, es hat in der Regel nicht mit dir zu tun. Um deinen Mani-G zu unterstützen, verhilf im zur Verspieltheit, spiele Spiele mit ihm, wo sich alles leicht und ungezwungen anfühlt und er wird in Lichtgeschwindigkeit neue und bessere Ergebnisse manifestieren. Um dir selbst Frust und schlechte Energie zu ersparen, erinnere dich immer daran, den Mani-G nie wegen seiner Strategie zu verurteilen, ja er überspringt Schritte, ja er kürzt ab um dann ein paar Wochen oder Monate später, ganz automatisch an seiner eigenen Baustelle zu landen und die übersprungenen Schritte korrigieren zu können. Manifestierende Generatoren arbeiten an vielen Baustellen, aber liebe und wertschätze sie, für diese Bandbreite an Möglichkeiten und für ihre Vielseitigkeit…. sie werden es dir zutiefst danken, dass du das anerkennst und damit auch was anzufangen weisst.

Mit dem Generator lebt es sich am Besten, wenn man ihm Möglichkeiten zur Verfügung stellt. “Geht es dir nicht gut? Was möchtest du am Liebsten tun…. Möchtest du mit mir drüber reden, möchtest du am Liebsten mit jemand anderem reden, möchtest du einen Spaziergang machen, um wieder frei im Kopf zu werden…etc.” Damit hat der Generator die Möglichkeit am schnellsten die Möglichkeit die optimale Lösung für sich zu finden… er kann aus Möglichkeiten wählen, und zwar die Möglichkeit auf die er am Besten anspricht….. auch wenn die Lösung nicht das gespräch mit dir ist, so wird er es jedoch enorm schätzen, dass du ihm die beste Möglichkeit vorgeschlagen hast. Damit ein Generator sich geliebt fühlt, es es auch essentiell ihre Arbeitsleistung zu wertschätzen, ja es kann dich nerven, wenn der Generator noch Nachts vorm Computer hockt, weil er seine Generator-Arbeitswelle reitet, wenn er auf einmal für Stunden im Arbeitszimmer verschwindet um sich seinem Projekt zu widmen… der Generator braucht das manchmal um seine sakrale Energie zu verbrennen, wertschätze ihn für diese Leistung und unterstütze ihn energetisch, wenn er nach dem Arbeiten erschöpft zusammen bricht. Hat der Generator eine falsche Entscheidung getroffen, befindet sich auf dem Generator-Plateau (der energetische Moment, wo alles zum nächsten Sprung nach oben ansetzt) oder wenn es einfach Komplikationen gibt, dann nehme seine Frustration nicht persönlich, es hat nicht mit dir zu tun… am Besten unterstützt auch hier und stellt Möglichkeiten zur Verfügung, damit der Frust sich lösen kann. Und noch ein Wort zum Daten lieber Generator,…. Generatoren initiieren nicht einfach so eine Begegnung, sie reagieren auf das Aussen…. d.h. mit Hilfe der inneren Autorität bekommen wir Klarheit ob ein Partner gut für uns ist, wir reagieren wenn man uns anspricht oder unsere innere Autorität ein ganz klaren Impuls zum Handeln in einer bestimmten Sache gibt.

Lieben wir einen Projektor und möchten dass diese Liebe eine Weile überdauert, dann sollten wir unserem Projektor Bestätigung zukommen lassen, und zwar unaufgefordert. Da Projektoren nur über Einladungen korrekt ihre Energie fliessen lassen können, sollte man ihn also häufig einladen seine Bedürfnisse kund zu tun, über sein Empfinden zu sprechen und mit dir etwas gemeinsam zu unternehmen. In der Beziehung zu einem Projektor ist es wichtig, dass du vor allen Dingen komplett ehrlich bist mit ihm, er spürt es wenn du lügst. Des weiteren ist es wichtig, dass du verstehst, dass ein Projektor nicht soviel Energie zur Verfügung hat, wie andere Design-Typen, er braucht mehr Zeit um sich zu erholen und mehr Zeit im Modus “sich zu Hause fühlen”. Und schlussendlich, auch der Projektor braucht viel Wertschätzung, und zwar Wertschätzung dafür was er tut, wie er die Energien der anderen händelt und gleichzeitig seine eigenen Energien zusammen hält.

Noch etwas komplizierter kann sich die Beziehung zu dem Reflektor gestalten. Da der Reflektor grundsätzlich nur von aussen auf nimmt, braucht er sehr viel Zeit mit sich selbst und auch sehr viel Zeit um zu Klarheit zu kommen. Ein heiles und gemütliches Zuhause, mit viel Freiraum und Wohlfühl-Platz, ist für den Reflektor die ideale Umgebung. Schon wenn du anfängst den Reflektor zu daten, solltest du darauf achten! Lass den Reflektor das Restaurant aussuchen, damit er sich wohl fühlt, treffe ihn in einer privaten Umgebeung anstatt in einer Empfangshalle, führe wichtige Gespräche nie in der Öffentlichkeit sondern nur in einer privaten Wohlfühl-Umgebung. Übe keinen Druck aus auf den Reflektor, habe Geduld mit ihm und lasse ihm seinen Raum und seine Pausen. Hilfreich ist es für den Reflektor, wenn du ihm hilfst zu erkennen, ob das Thema was ihn gerade beschäftigt, seins ist oder ob er es sich nur irgendwo “eingefangen” hat. Und obwohl das alles recht kompliziert klinkt, es ist etwas ganz Besonderes einen Reflektor zum Partner zu haben, durch ihn kannst du erkennen, wo du energetisch stehst.

Human Design und zwischenmenschliche Beziehungen

So Paare haben sich gefunden und mehr oder weniger zusammengefummelt… dann ist jetzt der thematische Sprung zur Kindererziehung okay , oder?! Ich muss gestehen, ich habe keine Kinder, ich resumiere mehr Gelesenes und spreche weniger aus Erfahrung, ich glaube dass ist aber trotzdem in Ordnung, die meisten Menschen sind ja auch auf ihrem inneren Kind hängen geblieben und mit Erwachsenen umgehen ist manchmal wie Kindergarten mit Erwachsenenkleidung und Erwachsenenregeln, und mit “Erwachsenen” habe ich Erfahrung. Die folgenden Empfehlungen sind also aus der Logik heraus gegeben… ich schreibe mal so als ob ich Kinder hätte, okay ;)).

Wir beginnen wieder ganz oben in der Energie-Pyramide.

Das Manifestor Kind

Es beschert seinen Eltern eine echte Herausforderung, dieses Kind ist selbst-orientiert und willig sich den Kämpfen des Lebens zu stellen. Da Manifestor-Kinder ständig energiesprühend Sachen starten, werden sie oft dazu erzogen, sich mit ihren Impulsen ein wenig zu bremsen. Anstatt ein Manifestor-Kind kontrollieren zu wollen, ist es sinnvoll klare und sinnvolle Regeln auszumachen, wichtig ist, dass das Manifestor-Kind lernt sein Umfeld zu informieren. Viele Eltern verfallen dem Irrtum, man müsste dem Kind klare Regeln vorschreiben, aber das kann nach hinten los gehen. Zu starre Regeln können auslösen dass unser Manifestor-Kind seine Dinge heimlich tut. Also weniger Vorschriften über das was und mehr über das wie, bitte! Wichtig ist es, dem Kind zu vermitteln, die richtige Wahl für sich zu treffen…. Welche Projekte sind erfolgreich oder führen zu etwas Gutem, welche Folgen hatte jede Wahl.

das manifestierender Generator Kind

Unsere Mani-G-Kinder brauchen auf jeden Fall viel Bewegung und viele Möglichkeiten sich auszuleben, diese Kinder werden viele Aktivitäten starten, und viele davon nicht zu Ende bringen, darüber sollte man sich aber nicht den Kopf zerbrechen. Gerne überspringt das Mani-G-Kind Schritte und Sequenzen, um schneller an das gewünschte Ziel zu kommen…. in diesem Fall ist das typisch, ein Kind dieses Energie-Typs sollte man nicht kritisieren dafür. Wirklich wichtig ist für die meisten manifestierenden Generator-Kinder sich körperlich ausreichend zu betätigen, und viele Projekte starten zu können, das hält sie gesund. Der beste Gefallen dem man disem Kind antun kann, ist ihm beizubringen, Intentionen zu setzen und abzuwarten. Wenn das Kind lernt zu warten und seiner Autorität entsprechend handelt, dann wird es sich viel Frust ersparen. Liebe Eltern vom Mani-G, zeigt dem Kind wie es “Dampf ablassen kann”, wie es mit der ganzen Energie umgehen kann, damit auch ihr hinterher kommt… und lest auch noch die Beschreibung für Manifestor-und Generator-Kinder.

das Generator Kind

Das Generator Kind hat die gleichen Probleme wie seine Eltern, es muss lernen zu reagieren, es darf das “Just do it” unser Gesellschaft entlernen. Die grösste Hilfe ist dem Generator-Kind der Habitus auf Ja und Nein Fragen mit Hilfe seiner Autorität antworten zu können, um nicht ständig im Lernprozess gefrustet zu sein. Da die Generator-Kinder auch über viel Energie verfügen, ist es wichtig, dass diese Kinder viel Bewegung haben,  um ihre sakrale Energie verbrauchen zu können und dann nachts gut schlafen zu können.

das Projektor Kind

Im besten Fall haben wir ein Projektor-Kind welches sich ständig mitteilen will, bezüglich seiner Beobachtungen…. hier macht es Sinn, als Elternteil natürlich dazu einzuladen, dass sich unser Kind regelmässig und energiegemäss mitteilt, und seine Ansichten und Eindrücke vermittelt um sich gesehen zu fühlen. Zusätzlich wird es unserem Projektor-Kind helfen zu lernen auf Einladungen zu warten, und als Elternteil unser Kind in eine Umgebung zu leiten, welches es dem Kind erleichtert, eingeladen zu werden, da es alleine für den Projektor etwas schwieriger ist.

das Reflektor Kind

das Reflektor Kind braucht vor allen Dingen ein harmonisches Heim und eine feste Struktur die ihm gut tut. Das offene Milz-Zentrum sowie das offene Identitäts-Zentrum machen das Kind extrem anhänglich und sicherheitsbedürftig. dem Reflektor-kind hilft es vor allen Dingen sehr, wenn man es “herum führt”, es begleitet, damit es Plätze, Personen und Situationen für sich kennenlernen kann, mit denen es sich wohl fühlt und auch eingeladen ist sich darüber zu erklären

Wieder mal stellt sich die Frage, ob ich mein Ziel erreicht habe! Irgendwie stell ich mir meine Artikel immer etwas anders vor, weniger holprig, weniger stotterig… aber auf der anderen Seite empfinde ich es als notwendig, erst einmal die wichtigsten Komponenten zu klären, die Parameter, die Gesetze die allem zu Grunde liegen. Heute ging es mir darum, wie die Typen untereinander reagieren, wie man auf Typen reagieren kann, wie Typen am Besten reagieren (immer noch die wichtigste aller Betrachtungen)…. nun ich hoffe das Geschriebene ist dienlich, ich habe wieder eine Menge gelernt. Mein eigenes Human Design erlaubt es mir, extrem schnell, das Gelesene mit dem täglichen Leben in Verbindung zu bringen… nachdem ich gelesen habe, wie die Typen reagieren, erkenne ich seit dem immer besser, wie die Menschen in meinem Umfeld funktionieren, wie sie ticken, was sie treibt…. mir wiederum gibt das innere Ruhe. Ich vertraue mir langsam mehr und ich vertraue auch anderen mehr…. einfach nur, weil ich erkenne, dass eine komplexe Elektro-Mechanik am Werk ist, die uns Orgelpfeifen ähnlich orchestriert, bzw. wir sind die Orgeln, jeder mit seinen speziellen Pfeifen und die universelle Energie spielt durch uns einfach unterschiedliche Lieder… . War das letzte Beispiel jetzt Elektro-Magnetismus, wo ich schon im letzten Beitrag drüber berichten wollte…nee nicht so ganz, –  Habt ihr verstanden, was der Magnetismus bewirkt? Hm ich hoffe doch stark… wisst ihr jetzt alles, nein immer noch nicht.

Aber assimiliert man sein eigenes Design und lernt seine innere eigene Autorität zu nutzen, dann hat man ein ziemlich sicheres Navi-System zur Verfügung, was einem hilft seine persönlichen Wohlfühl-Oasen anzusteuern, und sein höchstes Potenzial zu leben.

Wenn ihr als nächstes lieber einen Blogbeitrag über Häkeln oder Topfpflanzen wünscht, dann schreibt das gerne in die Kommentare, wir freuen uns über Feedback. Wollt ihr etwas genauer über Human Design wissen schreibt auch das gerne, wir sind da auch gerne bereit drauf einzugehen. Gehabt euch wohl und clear emotional feelings wünsch ich euch.

 

Diese Bücher bilden unter anderem die Grundlage für diesen Artikel
Human Design und zwischenmenschliche BeziehungenHuman Design und zwischenmenschliche Beziehungen
Human Design und zwischenmenschliche BeziehungenHuman Design und zwischenmenschliche Beziehungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben
Scanner-Freebee

Hol dir JETZT das PDF

4 Fokusstrategien

die dir sofort helfen in die
Umsetzung zu kommen!

Umsetzungs-Booster

7 Tage Video-Kurs
JETZT kostenlos anmelden

Umsetzungsbooster

4 Fokus-Strategien
zum Downloaden

Fokussiere dich auf deinen Weg,
Lasse alle Zweifel los & Go for it!

Diese Fokus-Strategien helfen dir sofort in die Umsetzung zu kommen.