Umgang mit anderen Scannerpersönlichkeiten

Umgang mit anderen Scannerpersönlichkeiten

Willkommen zurück zur Content-Challenge für Scannerpersönlichkeiten.

Wir haben in den letzten Tagen schon einige interessante Themen für vielbegabte Scannerpersönlichkeiten besprochen.

Hier findest du alle Beiträge in der Übersicht

Tag 1: Vielbegabung Merkmale – Übersicht über die Challenge

Tag 2: Vielbegabt, hochsensibel, hochbegabt – Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Tag 3: Glaubenssätze ändern – die drei Glaubenssätze von Scannerpersönlichkeiten

Tag 4: Fokus lernen – Klarheit, Fokus und Struktur für Scannerpersönlichkeiten

Tag 5: Selbstbewusstsein stärken für Scannerpersönlichkeiten

Tag 6: Berufung für Scannerpersönlichkeiten

Tag 7: Heute geht es um den Umgang mit anderen Scannerpersönlichkeiten (Eltern, Kinder, Familie, Freunde)

Wie gehen andere Menschen (nicht-Scanner) mit Scannerpersönlichkeiten um?

Oder wie gehen sie auf? Denn du als vielbegabte Scannerpersönlichkeiten hast so viele Talente, dass du vielleichtandere Menschen zum Erblühen bringen kannst.

Als erstes interessieren mich, deine Erfahrungen zum Thema Umgang mit anderen. Deshalb schreibe mir gerne in die Kommentare oder mir persönlich, wie deine Lieben mit deinen vielen Facetten umgehen.

Umgang mit anderen Menschjen heißt natürlich auch, wie wir mit anderen Menschen umgehen. Doch heute beschäftige wir uns damit, wie andere Menschen mit uns umgehen. Also welche Leiden und Freuden haben unsere Partner, unsere Eltern und Kinder, unsere Kollegen und Nachbarn mit unseren vielen unterschiedlichen Facetten.

Umgang mit anderen Scannerpersönlichkeiten - Was meine Frau dazu sagt?

Ich habe mal meine Frau gefragt, was sie über Vielbegabung denkt und wie sie meine vielen Begabungen und die damit einhergehenden Freuden und Leiden wahrnimmt.

Ich meine, ich weiß ja, dass ich in manchen Dingen sehr sprunghaft sein kann, und alles Mögliche ausprobieren möchte, und dann wieder fallen lasse. In manchen Dingen bin ich aber auch sehr konsequent und zieh sie durch. Ich bin, wie die meisten Scannerpersönlichkeiten, eine Mischung aus Sequenzscanner und zyklischer Scanner. Das heißt, manche Dinge, wie meine Liebe zur Musik, meine Schriftstellerei, meine sportlichen Aktivitäten kommen immer wieder und anderes ist einmal ausprobiert und dann schnell vergessen.

Manchmal bin ich mittendrin in einem bestimmten Thema, hab keine Lust mehr und breche es wieder ab. Das kann, und hat es in der Vergangenheit oft, für andere zu Un- und Missverständnissen führen.

Meine Frau sagt, es sei schwierig mit mir, aufgrund dieser Unbeständigkeit. Sie weiß nie, was als nächstes kommt. Ich sage immer: „Ich erfinde mich jeden Tag neu,“ denn täglich kommt frischer Wind in mein Leben und ich empfange neue Ideen und wenn mir etwas gut gefällt, fange ich oft direkt an es umzusetzen. Natürlich ist nicht alles von Erfolg gekrönt, ich weiß noch wie viele Videos ich gedreht und geschnitten habe, die ich dann nie veröffentlicht habe. Gerade als ich meinen Vater kennengelernt habe und das dokumentarisch für die Nachwelt und andere Menschen auf der Suche nach ihrem Vater festhalten und veröffentlichen wollte, habe ich jeden Tag Videos gedreht, aber keins davon veröffentlicht. Es war so persönlich, dass ich auf einmal beschlossen habe, dass das niemand anderen etwas angeht.

Umgang mit anderen ihrer Sprunghaftigkeit

Gerade diese Unbeständigkeit und Sprunghaftigkeit, kann für viele nicht-Scanner eine große Herausforderung sein.

Bestimmt kennst du die Sprüche:

„Heute hü morgen hott.“

„Mach doch mal eine Sache zu Ende.“

Wir Scannerpersönlichkeiten haben eben eine ganz eigene Vorstellung davon, wann etwas für uns zu Ende ist. Annette Bauer sagt das so schön in ihrem Interview. Emotionschoachin über Vielbegabung: “Viele Scanner-Persönlichkeiten denken, sie sind falsch” · Dlf Nova (deutschlandfunknova.de)

Gerade hier dürfen wir Toleranz und Akzeptanz üben. Wir können nicht in die Person hineinschauen und können nicht wissen, was für sie wichtig und richtig ist.

Umgang mit anderen Scannerpersönlichkeiten - Was sagt meine Mutter dazu?

Meine Mutter nimmt es mir heute noch übel, dass ich nach der Schule nicht Musik studiert habe. Ich hatte sehr gute Voraussetzungen, habe viele Instrumente und Harmonie-Lehre und Gehörbildung gelernt und mich auf die Aufnahmeprüfung vorbereitet, doch dann hatte ich auf einmal keine Lust mehr und wollte etwas anderes machen.

Doch die Unbeständigkeit ist nur eine Sache.

Scannerpersönlichkeiten fangen immer wieder neue Projekte an und alte bleiben liegen. Das heißt auch in der Wohnung liegen und das kann unter Umständen schnell zu Chaos führen. Nicht ohne Grund liegen Vielbegabung und das Messi-Syndrom nah beieinander. Beim Messi-Syndrom entwickelt sich die Sammlerfreude zu einem krankhaften Verhalten sich nicht mehr von Dingen zu trennen, bis der Haushalt völlig vermüllt und verwahrlost ist.

Mir ist irgendwann auch aufgefallen, dass meine Mutter auch Scannerin ist. Sie hat dutzende laufende Projekte, hauptsächlich künstlerische, handwerkliche Sachen, von Stricken zu Kerzengießen. Und diese Projekte brauchen natürlich Platz. Wenn einem nur ein begrenzter Wohnraum zur Verfügung steht, kann das durchaus zu gefühlter Unordnung führen, womit ordentliche nicht-Scanner vielleicht nicht so gut zurechtkommen.

Wie ist es bei dir? Was sind deine Erfahrungen damit?

Umgang mit Anderen - Tipps für Scannerpersönlichkeiten

Hier sind noch ein paar Hinweise oder Tipps wie du als Scanner mit den Erwartungen von nicht-Scanner umgehen kannst.

  1. Take it easy.

Hej, das Leben soll Spaß machen und andere Menschen wollen in der Regel auch einfach nur ein glückliches Leben verbringen. Deshalb bleib einfach in der Freude. Wenn dir jemand den Spaß an deinen vielen Projekten vermiesen will, dann denk daran wieviel Spaß du an der Umsetzung verschiedener Projekte hast. Oder wieviel Spaß du einfach nur an dem Gedanken der Umsetzung verschiedener Projekte hast.

  1. Kommunikation

Wenn andere nicht verstehen, warum du so sprunghaft bist oder viele Projekte parallel umsetzt oder nicht umsetzt, oder schon wieder etwas Neues anfängst, obwohl du noch drei andere laufen hast, dann erkläre es ihnen einfach. Ich weiß das kann ein Kampf gegen Windmühlen sein. Doch denk an Tipp 1: Take it easy.

  1. Bleib bei dir.

Grundlegend solltest du immer dann, wenn andere ein Problem mit deinem Wirken oder sogar deiner Person haben, bei dir bleiben. Es ist ihr Problem. Mach die Probleme anderer nicht zu deinen eigenen. Außerdem es gibt genug da draußen in der Welt, was wir nicht auf anhieb verändern können. Was wir aber verändern können sind wir selbst. Wenn jeder vor seiner eigenen Haustür kehrt, wird die Welt zu einem wunderschönen Ort.

  1. Geschenke

Was du auf jeden Fall tun kannst, wenn andere sich schon wieder über deine vielen Projekte aufregen, ist sei zu beschenken. Machst du Karten, T-Shirts, Ostereier, selbstgedruckte (3D) Weihnachstsmänner, Pralinen, whatever? Dann beschenke deine Kritiker und sie werden nie mehr etwas gegen deine Projekte sagen.

Umgang mit Anderen - Tipps für Nicht-Scanner

  1. Bleib bei dir.

Im Grunde gilt das selbe für nicht-Scanner wie für Scanner. Hab Spaß im Leben, Bleib bei dir, Geh in die Kommunikation, wenn du Fragen über die Natur und Laune von Scannerpersönlichkeiten hast. Und wenn sie kreativ produktiv sind, frag sie doch, ob sie dir nicht auch mal einen 3D-Weihnachtsmann drucken können.

  1. Akzeptanz

Akzeptanz und Toleranz sind vermutlich in unserer Zeit die wichtigsten Charaktereigenschaften im Zusammenleben mit anderen Menschen.  

  1. Look fort he Gold

Sieh die Stärken in anderen Menschen und zeige nicht auf ihre Schwächen. Vielleicht ist es dir noch nicht bewusst, aber Scannerpersönlichkeiten haben ganz besondere Eigenschaften, die sie zum Wohl der Gemeinschaft einsetzen können. Die meisten Scannerpersönlichkeiten sind sehr kreativ und auf vielfältige Weise intelligent. Anne Heintze beschreibt in ihrem Buch ‘Auf viele Arten anders’ die vielen verschiedenen Intelligenzformen. Es gibt neben der mathematisch-logischen Intelligenz viele andere Formen von Intelligenz, wie etwa musikalische, räumlich-bildliche, sprachliche, emotionale Intelligenz, und insbesondere die fluide und die kristalline Intelligenz ist bei Scanner besonders hoch ausgebprägt. Kristalline Intelligenz bildet sich, wenn sich vielseitig interessierte Menschen ein besonderes Wissen aneignet, es ist quasi die kristalline Speicherfähigkeit. Fluide Intelligenz wird auch flüssige Intelligenz genannt und bezeichnet die angeborenen Fähigkeiten von Menschen. (Lese mehr über die verschiedenen Intelligenzen in dem Beitrag ‚Bist du eine vielbegabte Scannerpersönlichkeit?‘) Dadurch habe Scannerpersönlichkeiten eine hohe Flexibilität, Problemlösefähigkeit, gutes logisches und lösungsorientiertes Denken. Sie können gut Organisieren, Planen, vorausblicken und managen, was sie zu guten Projektleitern und Managern macht und auch in der strategischen Planung eingesetzt werden können. Sie sind anpassungsfähig und können sich schnell in neue Themengebiete einarbeiten und mit ihrem vielseitigen Wissen als Ratgeber dienen. Dazu sind sie in der Regel empathisch veranlagt und eignen sich gut als Mediatoren in der Streitschlichtung.

Fallen dir noch weitere Fähigkeiten und Stärken von Scannerpersönlichkeiten ein? Dann schreibe sie gerne in die Kommentare.

Wenn sich ein vielseitig interessierter Mensch durch das Ausleben seiner Interessen besonderes Wissen aneignet, wird seine kristalline Intelligenz [das Wissen aus Lernprozessen wie Allgemeinbildung, Schulwissen, Erinnerungen und vielfältige Erfahrungen ergibt] dadurch höher. […] Im Gegensatz zur kristallinen Intelligenz steht die fluide Intelligenz. Sie wird auch flüssige oder geistige Intelligenz genannt, da sie die angeborenen Fähigkeiten eines Individuums beschreibt. Faktoren der fluiden Intelligenz sind die Flexibilität, Kreativität, die Problemlösefähigkeit und das logische Denken.

Anne Heintze

Mache Jetzt den Scanner-Persönlichkeitstest

Klick auf den Button und finde deinen Scannertypen heraus

Fazit: der Umgang mit anderen Scannerpersönlichkeiten

Der Umgang mit anderen Scannerpersönlichkeiten muss nicht nur nervernaufreibend sein, sondern kann viel Spaß und Abwechslung bringen. Scannerpersönlichkeiten sind kreative und intelligente Menschen mit einer enormen Neugierde und abwechslungsreichen Projekten. Vielbegabte Menschen sind weitaus mehr als ihre vielen Begabungen, sie sind vielseitige, einfühlsame Wesen, die ihren Beitrag zum Reichtum der Welt beitragen wollen. Also lasst sie einfach machen. Am besten können sie sich entfalten, wenn wir ihnen den Raum zur freien Entfaltung geben.

Ich wünsche dir wenn du Scannerpersönlichkeit bist, dass du deinen Raum zur Entfaltung bekommst und wenn du keine Scannerpersönlichkeit bist, dass du offen und herzlich bleibst und dich von anderen Scannerpersönlichkeiten inspirieren lässt.

Sonnige Grüße
Holger

Möchtest Du mehr relevante Informationen über Human Design und Gene Keys oder Vielbegabung? Dann schau, was es in unserem Blog Neues gibt!

Du kannst auch Teil eines unserer Erfolgsteams werden, und mit geballter Team-Power deine aktuellen Herausforderungen meistern.

Wenn du mit Anne oder mir zusammenarbeiten möchtest kannst du das in einem kostenlosen Potenzialgespräch herausfinden. Klick einfach unten auf den Button. Wir freuen uns darauf von deinen persönlichen Herausforderungen zu erfahren.

Melde dich jetzt
zum
Scanner-
Newsletter an!

Verpasse keine Neuigkeiten mehr und
erhalte alle Scanner-News direkt frei Haus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben