scanner persönlichkeit

Wie führe ich ein ausgeglichenes Leben als Scanner Persönlichkeit?

Rebekka Sommer hat für ihren Blog RSO dieses wundervolle Interview mit mir über das Thema Scanner Persönlichkeit geführt. Es ist so gut gelungen und ich bin sehr dankbar, dir hier ein paar Auszüge präsentieren zudürfen.

Den vollständigen Beitrag findest du hier.

Ich suchte ein Bild und fand ein Interview über Scanner Persönlichkeit

Heute morgen wollte ich für einen aktuellen Blogbeitrag nach einem Foto von mir aus Kamerun suchen. Da ich einige Zeit auf der Blogger-Plattform Steemit aktiv war, wusste ich, dass noch ein paar Fotos von mit im Netz kurieren, die ich durch den Brand verloren hatte. Ich habe einfach mal nach mir gegoogelt, bzw. die Suchbegriffe ‘Holger Markgraf Kamerun’ auf Ecosia eingegeben, und Ta-Da, direkt auf der ersten Seite stolpere ich über ein Interview mit mir, dass ich vor einem Jahr mit der wunderbaren Rebekka Sommer geführt habe. Ich hatte das fast vergessen, weil Rebekka damals so voll war mit Terminarbeiten, dass sie die Veröffentlichung ihres Artikels verschieben musste. 

Und hier ist er nun und ich bin mega begeistert und gerührt, dass sie mit so viel Liebe und gekonntem Handwerk einen so schönen Beitrag daraus geschmiedet hat.

Mache Jetzt den Scanner-Persönlichkeitstest

Klick auf den Button und finde deinen Scannertypen heraus

Hier ein Auszug des Interviews über Scanner Persönlichkeit

»Scannerpersönlichkeiten«, »Generalisten«, »Tausendsassas«, »kreative Multitalente«, »Vielbegabte« oder gar »Universalgenies«: Wer erstmal auf das Phänomen gestoßen ist, findet rasch immer mehr Bezeichnungen für Menschen, die viele unterschiedliche Interessen und Begabungen haben, sich leicht neues Wissen aneignen, gern Projekte beginnen – aber auch dazu neigen, diese nicht abzuschließen, ihr Studium abzubrechen, immer wieder den Job oder die Branche wechseln – und Schwierigkeiten haben, sich beruflich zu spezialisieren.

Holger Markgraf ist einer davon. Und er coacht in seiner Onlineschule so genannte »Scannerpersönlichkeiten«, damit sie sich in der Vielfalt nicht verzetteln und trotzdem selbstbewusst den eigenen persönlichen oder beruflichen Weg gehen können.

Was hast du als Scanner Persönlichkeit beruflich denn bisher alles »gescannt«?

Holger Markgraf: Ursprünglich wollte ich nach dem Abi Musik studieren und dirigieren, komponieren und Filmmusik machen. Ich bereitete mich schon auf die Aufnahmeprüfung vor, entschied mich aber kurzfristig doch anders und studierte Ethnologie. Später wechselte ich in die Sprachwissenschaft, zur Afrikanistik, was ich auch abschloss.

In kreativen Berufen muss man loslassen können. Ist es eine Eigenschaft der Scanner Persönlichkeit, loslassen zu können – weil die nächste Idee ohnehin gleich kommt?

Jaaa – und nein. Eigentlich ist das Loslassen für „Scanner“ eher ein schwieriges Thema. Viele trennen sich ungern von ihren Projekten. Sie fangen zwar leicht was Neues an, haben das Alte aber gedanklich noch nicht abgeschlossen. Oft ist das Alte auch noch irgendwo in der Wohnung präsent.

Empfiehlst du, sich als Scanner Persönlichkeit von den Dingen trennen zu lernen?

Ja, aber man muss sich nicht immer komplett davon trennen. Man kann sich auch eine Box mit nicht-vollendeten Projekten anlegen und diese im Keller oder auf dem Speicher archivieren. Aber wichtig ist es, alte Projekte aus der Wohnung zu schaffen, um wieder Freiraum für etwas Neues zu haben.

Holger, gibt es einen Appell? Etwas, das du der Welt über Scanner Persönlichkeit sagen willst?

Zunächst einmal finde ich es wichtig, dass wir selbst anerkennen, wie wir sind, und an unseren Bedürfnissen orientiert leben. In unserer Gesellschaft überwiegt ja diese Tunnelblickvariante: Du sollst dich auf eine Sache fokussieren, den Arsch zusammenkneifen, das Ding durchziehen. Mit dieser Haltung werden die meisten Scannerpersönlichkeiten aber unglücklich oder sogar krank, weil sie dafür einfach nicht geschaffen sind.

Deshalb sollten wir auf unser Herz hören. Und wenn es Zeit ist, etwas Neues anzufangen, dem auch folgen. …

Danke für das Interview!

Das vollständige Interview findest du auf https://rebekkasommer.com

Möchtest Du mehr relevante Informationen über Human Design und Gene Keys oder Vielbegabung? Dann schau, was es in unserem Blog Neues gibt!

Du kannst auch Teil eines unserer Erfolgsteams werden, und mit geballter Team-Power deine aktuellen Herausforderungen meistern.

Wenn du mit Anne oder mir zusammenarbeiten möchtest kannst du das in einem kostenlosen Potenzialgespräch herausfinden. Klick einfach unten auf den Button. Wir freuen uns darauf von deinen persönlichen Herausforderungen zu erfahren.

Melde dich jetzt
zum
Scanner-
Newsletter an!

Verpasse keine Neuigkeiten mehr und
erhalte alle Scanner-News direkt frei Haus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben