Vertraue dem Prozess -
Wie wir immer und überall zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vertraue dem Prozess.

In diesem Beitrag geht es um Vertrauen und darum die Herausforderungen zu meistern. 

Du bist hier in meinem persönlichen Blog bzw.Vlog gelandet. Du findest in der Kategorie Reisen und Familie noch viele interessante Beiträge. Zum Beispiel über den Beginn unserer Reise, den La Palma Vulkan oder mein Video zum Thema Freiheit.

Wenn du mehr über Scannerpersönlichkeit und die verschiedenen Typen von Scannerpersönlichkeit wissen willst, findest du im Scanner Blog jede Menge interessanter Beiträge.

Wenn du mehr über dein Human Design oder die Gene Keys wissen möchtest, dann empfehle ich dir die spannenden Beiträge von Anne, in unserem Human Design Gene Keys Blog.

Ursprünglich wollten wir mit dem Bus oder einem Wohnmobil durch Europa fahren. Nachdem wir keinen Bus bekommen hatten, wollten wir dorthin fliegen, wo es im Winter am wärmsten ist, also zum Beispiel Die Französischen Antillen, Costa Rica oder Thailand. Das war uns unter den gegebenen Umständen aber zu weit weg und zu tropisch. 

Deshalb entschieden wir uns dafür auf die Kanarischen Inseln zu reisen.

Wir standen mit Fährtickets aber ohne Unterkunft da -
Vertraue dem Prozess

Wir hatten uns vor ein paar Jahren schon in La Palma verliebt. Doch wir sagten uns, La Palma kennen wir schon, lass uns woanders hinreisen. 

Wie wäre es mit La Gomera?! Also haben wir uns über Nacht Tickets gebucht und sind rechtzeitig zu Leonards Geburtstag nach Teneriffa geflogen. Wir hatten für eine Nacht ein Zimmer gebucht, weil wir dann mit der Fähre weiter nach La Gomera fahren wollten. 

Witziger Weise sagte uns der Besitzer des Appartements in Valle Gran Rey, dass wir schon reserviert hatten dreißig Minuten nachdem wir Die Fähre gebucht hatten auf Grund der Corona-Maßnahmen ab. 

Wir standen also mit Fährtickets aber ohne Unterkunft da.

Mit drei Kindern und drei Koffern am Straßenrand -
Vertraue dem Prozess

Doch da wir nun die Fährtickets hatten, wollten wir auch unbedingt nach La Gomera und dachten, wir würden schon etwas finden. 

In San Sebastian, der gemütlichen kleinen Hauptstadt von La Gomera haben wir erstmal mit unseren drei Kindern und drei Koffern am Straßenrand gesessen, – das wird in den kommenden Wochen noch zu einem Running Gag: Ich bespaße halbwegs die Kinder und Freya sucht nach einer Unterkunft -, und nach einer Bleibe für die Nacht gefunden.

Die gemütliche, kleine Pension Victor hat uns freundlicher Weise aufgenommen (ein Geheimtipp!!!), da im Hostel keine Kinder gestattet sind. 

Dort haben wir die nächsten drei Nächte verbracht und sind erstmal angekommen. 

Wenn es kein Zimmer für dich gibt -
Vertraue dem Prozess

Valle Gran Rey liegt auf der anderen Seite der kleinen Insel und dort gibt es auch eine einigermaßen große deutsche Auswanderer-Gemeinschaft und wir dachten, dass wir dort schon eine nette, langfristige Bleibe für uns finden werden. Denn wir sind ja keine Urlauber, sondern möchten gerne länger bleiben, um hier zu leben und zu arbeiten. 

Also sind wir mit dem Bus auf die andere Seite der Insel gefahren. Dort haben wir alle Möglichkeiten abgeklappert und nicht einmal etwas kurzfristiges gefunden. 

Doch, wir konnten letztendlich zwei Nächte in einem der Hotel-Anlagen buchen. Die Kinder waren begeistert, denn dort gab es einen Pool.

Für uns jedenfalls nicht das richtige. Also sind wir wieder zurück nach San Sebastian, um die Insel wieder zu verlassen.

Zwei weitere Nächte in der Pension Victor und ein paar schöne Momente am Strand und in der niedlichen kleinen Hauptstadt und ab ging die Fahrt mit der Fähre nach La Palma.

Möchtest du die Kontrolle behalten, oder kannst du loslassen? -
Vertraue dem Prozess

Wir hatten ja schon gespürt, dass La Palma uns ruft. Und La Palma ist so eine Insel… Entweder sie beherbergt dich und du darfst deine inneren Prozesse angehen, oder sie spuckt dich direkt wieder aus, und du kommst vermutlich nie wieder.

Aber nur, weil du auf La Palma bleiben darfst, heißt das nicht, dass es einfach ist. Hier gibt es eine Menge transformatives Potenzial. Und das bedeutet, hinsehen. Hinsehen, wo deine Schatten und Ängste sind, wo deine Blockaden und alten Programme festsitzen und diese lösen. Und das ist durchaus nicht immer leicht und oftmals mit Schmerzen verbunden.

Doch das wussten wir damals noch nicht. Als ich dieses Video drehte, waren wir gerade mal vier Tage auf La Palma. Wir hatten vor vielleicht zwei bis drei Monate zu bleiben und dann weiterzuziehen.

Jetzt sind wir schon im dreizehnten Monat hier und wie der Vulkan, hört die Transformation so schnell noch nicht auf. 

Transformation kann manchmal schmerzhaft sein -
Vertraue dem Prozess

Ich möchte dich einladen loszulassen

Wenn du auch in einer schwierigen, vielleicht sogar aussichtslosen Situation steckst, gib einfach mal die Kontrolle ab und lass los. Nicht für immer, aber für diesen Augenblick.

Vertraue dem Prozess. 

Und wenn du jemanden brauchst, der dich durch deine Prozesse begleitet, dann finde jemanden, dem du auch vertrauen kannst.

Um Gold zu finden muss du meistens tonnenweise Dreck beiseite schaffen. Wenn du dich aber nur auf den Dreck fokussierst, dann siehst du das Gold nicht. Du suchst und suchst und findest nichts als Dreck. Wenn du aber die Idee von Gold in deinem Geiste hältst, auch wenn du es noch nicht gesehen hast, und dich nur darauf fokussierst, dann weißt du, dass du mit jeder Schippe Dreck, die du beiseite schaffst, dem Gold näher kommst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben