berufung

Berufung für vielbegabte Scannerpersönlichkeiten

Willkommen zurück zur Content-Challenge für Scannerpersönlichkeiten.

Wir haben in den letzten Tagen schon einige interessante Themen für vielbegabte Scannerpersönlichkeiten besprochen.

Hier findest du alle Beiträge in der Übersicht

Tag 1: Vielbegabung Merkmale – Übersicht über die Challenge

Tag 2: Vielbegabt, hochsensibel, hochbegabt – Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Tag 3: Glaubenssätze ändern – die drei Glaubenssätze von Scannerpersönlichkeiten

Tag 4: Fokus lernen – Klarheit, Fokus und Struktur für Scannerpersönlichkeiten

Tag 5: Selbstbewusstsein stärken für Scannerpersönlichkeiten

Tag 6: In diesem Beitrag gehe ich der Frage nach, wie wir vielbegabte Scannerpersönlichkeiten unsere Berufung finden können.

Tag 7: Umgang mit anderen Scannerpersönlichkeiten (Eltern, Kinder, Familie, Freunde)

Hola  todos,

Meine Berufung kann ich erst finden und leben, wenn ich weiß, was mir entspricht, wenn ich weiß, wo meine Mitte ist, wo ich präsent bin, wo ich meine Essenz lebe und die beste Version von mir selbst lebe.

Solange ich mit alten selbst-limitierenden Glaubenssätzen zu tun habe, kann ich nicht voll meine Bestimmung und meine Berufung leben.

 

Doch lass uns direkt ins Thema eintauchen, anstatt von vorne zu beginnen.

Berufung - Was ist ein Polypreneur?

Ein Polypreneur ist ein Unternehmer, der mehrere Unternehmen aufbaut oder aufgebaut hat. Und ich bin der Überzeugung, dass Scannerpersönlichkeiten die besten Polypreneure sind. Einfach weil sie so vielfältig sind und viele Talente haben, die dann richtig zur Geltung kommen.

Als ich mir wirklich zum ersten Mal Gedanken über meine Vision und meine Ziele gemacht habe, war ich schon Mitte Dreißig und saß auf einer Feldforschungsreise im tiefsten Kamerun.

Klar, ich hatte schon vorher Ambitionen, wollte erst Schauspieler, dann Musiker werden, wollte sogar Komponist werden und für Hollywood Blockbuster Filmmusik schreiben. Später wollte ich dann Professor der Linguistik und Afrikanistik werden, dann Restaurant-Betreiber werden und die Food-Szene in Deutschland revolutionieren.

Doch In Kamerun ist mir zum ersten Mal bewusst geworden, wo meine wahren Interessen und Stärken liegen. Das war auch in etwa die Zeit, wo ich herausgefunden habe, dass ich hochsensibel und vielbegabt bin. Von Human Design hatte ich noch keine Ahnung. Das hätte zur damaligen Zeit vermutlich mein Weltbild gesprengt.

Wie ich in Kamerun meine Berufung gefunden habe

Hat es aber auch so. Ich war in Kamerun jedes Wochenende mit meinem besten Freund Alim wandern. War draußen in der Natur und habe beobachtet und nachgedacht. Ich habe die Spiralen und Fibonacci-Muster in den Blüten und Bäumen erkannt und selbst die Schmetterlinge haben in Spiralen getanzt. Ich war auf dem Gipfel des Mont Cameroun und Zeuge bei einer traditionellen Voodoo-Zeremonie (Wir haben zwei Hühner geopfert und einen Mann verwünscht, doch das habe ich erst hinterher erfahren.)

Eine Nacht am Lac Tizon, einem Kratersee im Adamawa Gebirge, hatte ich sogar ein unglaubliches Erlebnis mit der Dritten Art.

Jedenfalls habe ich angefangen alles zu hinterfragen und bin zum ersten Mal in den Kaninchenbau gerutscht. Ich habe über den Tellerrand und hinter den Vorhang geschaut und auch meine aktuellen Studien zu einer kleinen Adamawa Sprache, die niemand kennt, in Frage gestellt. Hier kannst du einen Teil meiner Forschungsergebnisse lesen.

Ich habe alles hinterfragt, vor allem meine Berufung

Ich habe mich zum ersten Mal gefragt, gibt es etwas außerhalb der Sprachwissenschaft, was ich noch machen möchte? Ist denn dir Sprachwissenschaft für mich wirklich das Ende der Reise? Soll ich im akademischen Dienst irgendwann als Sesselfurzer enden?

Ich muss fairnesshalber dazu sagen, dass Sprachwissenschaft, vor allem im experimentellen Bereich und während der Feldforschung sehr spannend sein kann. Doch um wirklich auf eine der wenigen und hart umkämpften Professuren berufen zu werden, – zum Vergleich: Es gibt in Deutschland nur dreizehn Professuren für Afrikanistik und ca. 40 Professuren für Physik, allein in Mainz, wo ich promoviert habe-, muss man ranklotzen wie ein Esel und sich besonders gut mit seinen Kollegen und Professoren stellen. Ich als Querdenker und Alleshinterfrager bin schon zu Studentenzeiten überall angeeckt.

Ich fragte mich nach dem Sinn

Ich habe mir also die essentiellen Sinnfragen gestellt.

„Wer bin ich?“

„Was mache ich hier überhaupt?“

„Gibt es einen höheren Sinn in meinem Leben?“

Wir dürfen uns diese Fragen stellen.

Besonders wenn du hochsensibel oder hochsensitiv bist, ist es sogar für dein Wohlbefinden essentiell zu hinterfragen, was du mit deinem Leben anfangen möchtest. Wir sind eben besonders verbunden mit Mutter Natur und haben ein ethisches Grundverständnis und ein empathisches Gespür dafür, wenn sich Menschen belügen oder der Natur Schaden zufügen. Und das können wir nicht ertragen.

Die Berufung von Scannerpersönlichkeiten sollte etwas sinnstiftendes sein

Also ist es wichtig bei der Berufswahl mit Bedacht vorzugehen. Wir können nicht einfach irgendeinen Job machen. Vielleicht eine Zeit lang, aber erstens würden wir uns irgendwann langweilen, wenn wir nicht ausreichend gefordert sind, und zweitens sollte unsere Arbeit mit Sinn erfüllt sein und der Menschheit einen Nutzen bringen.

Zumindest war das mein Resumé aus meinen Überlegungen, dass ich etwas sinnvolles, etwas sinnstiftendes machen möchte. Ich fühlte mich dazu berufen etwas zu tun, mit dem ich etwas in der Welt verändern kann, mit dem ich zur Heilung von Mutter Erde und ihrer Bewohner beitragen kann.

Ich glaube, dass die große Gabe von hochsensiblen und vielbegabten Menschen darin besteht, die Welt zu verbessern. Denn es sind Menschen die holistisch denken und empathisch veranlagt sind, viele Ideen haben und oft besondere Heilkräfte haben.  

Vielbegabte Menschen haben, wie der Name schon sagt, viele Begabungen. Barbara Sher hat in ihren Büchern sehr viel darüber geschrieben. Sie hat in ihrem Buch Du muss dich nicht entscheiden, wenn du tausend Träume hast, neun Typen von Scannerpersönlichkeiten definiert und viele passenden Lebensmodelle und Berufsvorschläge zusammen getragen.

Fangen Sie klein an.
Fangen Sie jetzt an.
Fangen sie alles an.
Und scheren sie sich nicht um das Ende

Barbara Sher

Ich habe mich dann entschieden Coach für Bewusstsein und Transformation zu werden, ohne dass ich über mein Human Design und meinen Gene Keys Bescheid wusste. In meinem Gene Keys Profil habe ich Tor 47 als Lebenswerk und als Perle. Das ist das Tor der Transmutation. Das heißt meine wissenschaftlichen und privaten Studien und meine Beschäftigung mit Persönlichkeitsentwicklung haben mich genau auf den richtigen Pfad gebracht, und ich habe erkannt, wo meine Berufung liegt. Wenn du mehr über Human Design und Gene Keys erfahren möchtest, und wie sie dir auf deinem Lebensweg helfen können, schau mal auf unserem Human Design Blog oder auf der Webseite der Gene Keys direkt nach.

Mache Jetzt den Scanner-Persönlichkeitstest

Klick auf den Button und finde deinen Scannertypen heraus

Wie findest du deine Berufung?

Deine Berufung herauszufinden, kann damit beginnen, dir die richtigen Fragen zu stellen.

„Was sind meine Stärken?“

„Was sind meine Talente?“

„Was sind meine Interessen?“

„Was sind meine Leidenschaften?“

„Was sind meine Werte und welche Ziele verfolge ich im Leben?“

 

Ich kann dir in diesem Beitrag keine Universallösung geben, welcher Beruf oder welche Berufung für dich richtig ist. Ich kann dich nur ermutigen, deinen individuellen Weg weiterzugehen, dein Schubladendenken abzulegen, und out of the Box zu denken. Wir sind auf Dauer nicht für einen 0815-Job geschaffen und manch einer taugt bestimmt als Unternehmer. Auf jeden Fall kann es gut möglich sein, dass dein Beruf erst noch geschaffen werden musst. Beziehungsweise kreierst du deinen einzigartigen Beruf, durch deine Berufung.

Fragen zur Berufung

Es gibt kein Geheimrezept, aber mit den folgenden Fragen könntest du deiner Berufung zumindest näherkommen.

  1. Was sind meine Stärken und Talente?
  2. Was sind meine Interessen?
  3. Was sind meine Werte?
  4. Was ist der rote Faden in all meinen Projekten?
  5. Mit was würde ich gerne machen, wenn Geld keine Rolle spielen würde?

Ich finde die letzte Frage enorm wichtig, denn sie zeigt das auf, worin wir einen Mehrwert für andere Menschen kreieren können, ohne einen finanziellen Ausgleich haben zu müssen.

Womit würdest du also deine Zeit verbringen, wenn du mit deiner Familie an dem Ort deiner Träum leben könntest und vor allem Zeit und Ressourcen zur Verfügung hättest?

Was würdest du tun, wenn Geld keine Rolle spielte?

Für mich ist die Frage relativ schnell beantwortet.

Nur am Strand liegen und Cocktails schlürfen würde mir recht schnell zu langweilig finden. Das ist für mich nicht lebenserfüllend.

Ich würde mich gerne geistig und körperlich betätigen, indem ich weiterhin als Coach tätig bin, und anderen Menschen in ihrer Transformation begleite, aber auch indem ich Bücher schreibe, Male, und mit meinen Händen schöne Dinge kreiere, zum Beispiel Töpferwaren.

Wenn Geld kein Thema wäre, könnte ich das machen, was mir am meisten Freude bereitet. Und das ist anderen Menschen eine Freude bereiten. Vielleicht hätte ich auch ein kleines Café am Rande der Welt und würde meine Gastfreundschaft mit selbstgemachten Leckereien und Lebensweisheiten paaren.

Glaubenssätze ändern und die wahre Berufung leben

Um wirklich ich zu sein und meine Essenz zum Wohle aller zum Strahlen zu bringen, ist es natürlich hilfreich, die alten Glaubenssätze aufzulösen.

„Bin ich gut genug?“

„Darf ich das überhaupt?“

Stell dir mal vor, alle sagten, das kann man doch nicht machen. Und dann kam einer, der wusste das überhaupt nicht, und hat es einfach gemacht.

Ich wünsche dir, dass du dieser jenige bist, der einfach rausgeht und macht. Du hast eine Idee, ein Ziel einen Traum? Dann geh raus und verwirkliche ihn. Und sei er noch so verrückt und abwegig. Und lass dir deinen Traum von anderen bloß nicht ausreden.

Was ist ein Polypreneur?

Und um an den Anfang des Beitrags anzuknüpfen… Was ist ein Polypreneur?

Na, das bist du! Oder? Du hast viele Ideen! Du sprudelst förmlich über vor neuen Ideen und hast große Freude daran sie zu verwirklichen.

Geh jetzt los! Geh raus aus deiner Komfortzone und schöpfe aus den Vollen. Lasse alle Schubladen hinter dir und löse alle alten Etiketten ab. Erkenne das Genie in dir und fange an deine Träume zu leben.

So wir Barbara Sher gesagt hat.

„Fang an, fang jetzt an, fang alles an, und kümmere dich nicht um das Ende.“

Und wenn du Unterstützung und Begleitung auf deinem Weg haben möchtest, dann komm in eines unserer Erfolgsteams oder in unser Relabel Your Genie Programm.

Wir freuen uns darauf dich auf deinem individuellen Weg begleiten zu dürfen.

Hasta la proxima!

Holger

Möchtest Du mehr relevante Informationen über Human Design und Gene Keys oder Vielbegabung? Dann schau, was es in unserem Blog Neues gibt!

Du kannst auch Teil eines unserer Erfolgsteams werden, und mit geballter Team-Power deine aktuellen Herausforderungen meistern.

Wenn du mit Anne oder mir zusammenarbeiten möchtest kannst du das in einem kostenlosen Potenzialgespräch herausfinden. Klick einfach unten auf den Button. Wir freuen uns darauf von deinen persönlichen Herausforderungen zu erfahren.

Melde dich jetzt
zum
Scanner-
Newsletter an!

Verpasse keine Neuigkeiten mehr und
erhalte alle Scanner-News direkt frei Haus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben